Transaktionsabschluss

Unternehmensverkauf  — Teil IV:

Diese Gedanken zum Unternehmensverkauf ergänzen jenen zu Kriterien und Zeitplan, Transaktionsvorbereitung sowie Transaktionseinleitung.
Ein erfol­gre­ich­er Transak­tion­s­ab­schluss soll der Transak­tion­sein­leitung und der Prü­fung und Ver­hand­lung der verbindlichen Ange­bote folgen. 

Transaktionseinleitung

Unternehmensverkauf  — Teil III:

Diese Gedanken zum Unternehmensverkauf ergänzen jenen zu Kriterien und Zeitplan, Transaktionsvorbereitung sowie Transaktionsabschluss.
Wir kön­nen das Geschäft ver­mark­ten, nach­dem wir das Unternehmen für den Verkauf vor­bere­it­et haben. Wir wer­den dem Markt die Gele­gen­heit aufzeigen, während wir die Kon­trolle über den Prozess und die Verteilung der Infor­ma­tio­nen behal­ten. Gle­ichzeit­ig motivieren wir die Bieter im Falle ein­er bre­it­en oder eingeschränk­ten Auk­tion auf­grund gle­ich­er Bedin­gun­gen zur Steigerung, oder wir beschränken den Ablauf auf eine indi­vidu­elle Ver­hand­lung, je nach Ihren Anforderungen. 

Transaktionsvorbereitung

Unternehmensverkauf  — Teil II:

Nach der Auseinan­der­set­zung mit dem Vorge­hen, schre­it­en wir nun zur Transak­tionsvor­bere­itung. Bei den M&A‑Kriterien und dem Zeit­plan sind wir nicht ins Detail gegan­gen. Und jet­zt wer­den wir Ihnen hier nicht sagen, dass Sie den Wert Ihres Unternehmens vor dem Verkauf steigern sollen, da wir davon aus­ge­hen, dass Sie es bish­er so gut wie möglich gemacht haben und den Ausstieg geplant haben. Wenn jedoch die Struk­tur nicht geeignet ist, ohne den Eigen­tümer richtig zu funk­tion­ieren oder andere Fra­gen aufwirft, soll­ten wir einen Schritt zurück­ge­hen und die Hausauf­gaben machen. Wenn es jemand anders bess­er machen kön­nte, eröffnet es Chan­cen und bestätigt den richti­gen Zeit­punkt für den Verkauf.